window.dataLayer = window.dataLayer || []; function gtag(){dataLayer.push(arguments);} gtag('js', new Date()); gtag('config', 'UA-88635728-1');

Schläuche

Schläuche für GMP Prozesse in der Pharmaindustrie müssen nach hohen Qualitätsstandards gefertigt, gelagert und chargenverfolgt werden. Die Materialgüte, der Herstellungsprozess im Reinraum und die Lieferkette FDA konformer Schläuche ist entscheidend für die Sicherheit des pharmazeutischen Endprodukts.

Pharmaschlauchvarianten

FDA konforme Schläuche in der Produktion gibt es in ganz verschiedenen Varianten und Größen. Grundlage für eine korrekte Schlauchauswahl ist es, die nötigen Einsatzparameter zu kennen, da es keinen Schlauch gibt, welcher universal allen Anforderungen entspricht. Das GMPTEC Portfolio bietet eine umfangreiche Auswahl an Schlauchmaterialien, Größen und Verarbeitungen.

Klare Silikonschläuche und schweißbare TPE Schlauchtypen (Thermoplastische Elastomere) sind in der Pharmaindustrie am weitesten verbreitet und in keiner GMP Produktion mehr wegzudenken. Beide Schlauchtypen sind auf der Website dargestellt. Auf Anfrage senden wir Ihnen auch Datenblätter und weitere Informationen für Ihre Validierung.

Pumpenschläuche, Fluorpolymer-Schläuche und weitere Varianten für den Einsatz im Single-Use Assembly oder zum selbst Verbinden finden Sie ebenfalls in den oben aufgeführten Produktkategorien.

Für den mehrfachen Einsatz in Anlagen oder an Behältern bietet GMPTEC entsprechend Überdruck oder CIP/SIP geeignete Schläuche. Verfügbar sind diese mit einfacher Verstärkung, im Bedarfsfall wegen des Überdrucks aber auch mit Drahtverstärkung bei Vakuumanwendungen.

Ob Entwicklung, Upstream, Downstream oder andere Prozesse, mit unserer Unterstützung finden Sie den passenden Schlauch für jeden Bereich und jede Anwendung. Gern besuchen wir Sie vor Ort, helfen Ihnen am Telefon oder via E-Mail. Wir sind stets für Beratungen und Hilfeleistungen jeder Art -bei Versuchen, Fehlersuchen, Validierung- erreichbar.

 

Pharmaschlauch Anwendungen und Einsatzbereiche:

  • Produkttransfer
  • Abfüllung
  • Fermentation
  • Perfusion
  • Peristaltikpumpen
  • Assemblies
  • Probenahme
  • Puffermedium
  • Clean in place CIP
  • Sterilization in place SIP
  • Vakuum
  • Überdruck
  • Lebensmittel-, Kosmetik- und Chemieprozesse

GMPTEC Schläuche sind bzw. entsprechen/erfüllen:

  • USP Class VI
  • BSE/TSE Statement 
  • FDA
  • 3.1 (verbundene Edelstahl Fittings)
  • Reinraum ISO Klasse 7 Fertigung
  • ATEX (Produktbezogen)
  • Gamma Strahlenresistent
  • Autoklavierbar

 

Häufig gestellte Fragen zu Pharmaschläuchen: 

Kann man gewebeverstärkte Schläuche als Ansaugschlauch verwenden?2019-11-13T08:48:06+00:00

Dies kommt auf den entstehenden Unterdruck an. Ist dieser zu Hoch, kollabiert auch ein gewebeverstärkter Schlauch, deshalb ist bei Unterdruckanwendungen immer einer zusätzlich drahtverstärker Schlauch zu empfehlen.

Wie ist der Maximaldruck eines Silikonschlauchs?2019-07-28T10:04:52+00:00

Es gibt von Hersteller zu Hersteller kleine Unterschiede in der Arbeitsdruckangabe. Der Arbeitsdruck von Silikonschläuchen ist die 4-5-fache Sicherheit des Berstdrucks. Im Regelfall liegen klare Silikonschläuche bei einem Arbeitsdruck von 0,5-1,2 Bar. Dies ist abhängig vom Katalysator, der Shore Härte und dem Innen- sowie Außendurchmesser.

Sind Silikonschläuche für Peristaltikpumpen geeignet?2019-07-28T10:04:08+00:00

Ja, Silikonschläuche weisen zum Teil sogar bessere Pumpeigenschaften als die TPE basierten, typisch opaken Pumpenschläuche auf. Natürlich ist es stets Prozessabhängig und muss immer individuell betrachtet werden welches der bessere Pumpschlauch ist.

Nach oben