window.dataLayer = window.dataLayer || []; function gtag(){dataLayer.push(arguments);} gtag('js', new Date()); gtag('config', 'UA-88635728-1');
GMPTEC GmbH| +49 (0) 5182 – 96 257 82| +49 (0) 5182 – 96 257 83|info@gmptec.de

Dichtungen mit Reduzierscheibe

Dichtungen mit Reduzierscheibe eignen sich für Anlagen und Rohrleitungen aus Edelstahl, in denen Tri-Clamp Verbindungen zum Einsatz kommen. Dabei dienen die Dichtungen mit Reduzierscheibe dazu, den Fluss innerhalb der Leitung zu verändern, die Strömungsgeschwindigkeit anzupassen, Gegendruck auszugleichen, Toträume zu vermeiden und eine vollständige Entleerung der Leitung zu ermöglichen. Die Bohrungen können sowohl konzentrisch als auch exzentrisch ausgeführt werden und sind in einer Vielzahl verschiedener Durchmesser verfügbar. Je nach Anwendung stehen verschiedene Dichtungsmaterialien zur Auswahl.

Beschreibung

Informationen zu den Dichtungen mit Reduzierscheibe

Die Dichtungen mit Reduzierscheibe sind für Tri-Clamp Anschlüsse in den Größen von 1/2″ bis 6“ verfügbar und decken somit ein breites Spektrum an möglichen Einsatzgebieten und Prozessen ab. Sie werden überall dort verwendet, wo Rohrleitungen mit Tri-Clamp Anschlüssen vorhanden sind und es notwendig ist, den Fluss des Mediums zu regulieren. Die Reduzierscheibe wird standardmäßig ohne Bohrung ausgeführt, kann jedoch nach Kundenvorgabe individuell mit Bohrungen versehen werden. Die Oberfläche der Reduzierscheibe besteht aus Edelstahl und verfügt standardmäßig über eine Oberflächengüte von mindestens Ra 20 µm. Alternativ ist eine elektropolierte Variante der Oberfläche verfügbar, somit ist das Erreichen eines besseren und glatteren Finish gegeben.

Um für jede Anwendung und jedes Medium die passende Alternative zu bieten, stehen die Dichtungen mit Reduzierscheibe in den folgenden Materialien zur Verfügung:

  • FKM Fluoroelastomer
  • Platinum Silicone
  • EPDM
  • Buna
  • PTFE (Flouropolymer)

Diese Materialien sind umfangreich zertifiziert, demzufolge erfüllen sie unter anderem die hohen Anforderungen der USP Class VI, den ASME BPE Standards und sind gemäß cGMP gefertigt.

Die Dichtungen mit Reduzierscheibe stehen zusätzlich in einer zweiten Variante mit einer Lasche aus Edelstahl zur Verfügung. Diese Lasche ist von außen sichtbar und lässt dadurch erkennen, welche Reduzierscheibe aktuell in der Rohrleitung verbaut ist. Auf Anfrage ist eine individuelle Beschriftung mittels Lasergravierung verfügbar.

Hier finden Sie übrigens auch gleich die passenden Tri-Clamp Klammern!

Besonderheiten

  • Viele Größen, sowie Dichtungsmaterialien zur Auswahl
  • Individuelle Bohrungen möglich
  • Individuelle Kennzeichnungen möglich

Prozesse und Anwendungen

  • Rohrleitungen aus Edelstahl
  • CIP, sowie SIP Prozesse
  • Pharmazeutische Produktion
  • Aseptische Flüssigkeitstransfers

Die Dichtungen mit Reduzierscheibe erfüllen folgende Konformitäten und Standards:

  • U.S. Pharmacopeia Class VI Certification (ausgenommen Buna)
  • FDA 21 CFR 177.2600 & 177.1550
  • 3-A Sanitary Standard
  • Current Good Manufacturing Practices (cGMP)
  • ASME-BPE Standard
  • Frei von tierischen Bestandteilen
  • Chargenrückverfolgbarkeit
  • USDA Standard
  • Konformitätszertifikat für jede Dichtungscharge

Details und Informationen zu Dichtungen mit Reduzierscheibe

  • Blendenmaterial: 316l
  • Dichtungsmaterialien: EPDM, Buna, FKM, PTFE, Silikon
  • Größen: 1/2″ – 1″- 1,5″ – 2″ – 2,5″ – 3″ – 4″ – 6″
  • Mit oder ohne Loch/Löcher verfügbar
  • Standardlochdurchmesser: 3,2 mm

Weitere Größen, Materialien und sonstige Bauformen wie zum Beispiel trichterförmige Dichtungen mit Reduzierscheiben sind auf Anfrage verfügbar!

Nach oben