window.dataLayer = window.dataLayer || []; function gtag(){dataLayer.push(arguments);} gtag('js', new Date()); gtag('config', 'UA-88635728-1');
GMPTEC by JoWo-Trade| +49 (0)5182 - 58 620 62| +49 (0)5182 - 58 620 63|info@jowo-trade.de

Tankauslass-Ventil

Tankauslass-Ventile (TOV) sind sehr wichtige Elemente im Behälterbau. Diese Ventile werden an der tiefsten Stelle im Behälter verbaut. Unsere Ventile sind besonders gut zu reinigen, da die dichtende Kegelmembrane und das Ventilgehäuse ohne Toträume konstruiert sind. Sowohl Produkt als auch Reinigungsflüssigkeiten fließen turbulenzfrei durch das Ventil, bis der Behälter restlos entleert ist. GMPTEC offeriert Tankauslass-Ventile zur Flanschmontage, aber auch Ventilkörper für ein direktes Einschweißen in den Behälterboden.

Beschreibung

Zweck und Varianten des Tankauslass-Ventils

Die häufig verwendete Kurzform TOV steht für Tank Outlet Valve und ist die direkte Übersetzung von Tankauslass-Ventil. Zur Entleerung eines Behälters gibt es im Grunde nur zwei populäre Verfahren. Zum einen das Abpumpen mittels Steigrohr und zum anderen das weit verbreitete Tankauslass-Ventil. Letzteres wird über Ventilarten wie Flachmembran-Ventil, Faltenbalg, Kugelhahn oder Klappenventil gelöst. GMP konform und zudem qualitativer Standard hinsichtlich CIP und SIP Fähigkeiten wird allerdings immer mehr das Kegelmembranventil. Insbesondere die Pharmaindustrie setzt Kegelmembranventile vorrangig als Tankauslass-Ventil ein, weil es signifikante Vorteile mit sich bringt. Unabhängig vom Hersteller sind die wesentlichen Vorteile des Kegelmembran-TOV die kompakte Bauweise und der totraumfreie sowie turbulenzfreie Produktfluss im Ventil.

Kegelmembran – Tankauslass-Ventil

GMPTEC Ventile zur Behälterentleerung basieren auf der hervorragen Technologie der Kegelmembran-Ventile. Dichtungsmaterialien sind Silikon, PTFE und EPDM. Alle Membrane sind als Verschleißteil bei der Wartung problemlos auszutauschen und erfordern keine spezifischen Maschinenbaukenntnisse. Der Antrieb und somit das Betätigen des Ventils kann manuell oder automatisiert erfolgen. Zudem kann der Antrieb individuell konstruiert werden, wenn beispielsweise der Behälter sehr groß und das Ventil nahezu unerreichbar tief positioniert ist. In solchen Fällen bieten wir diverse Handradverlängerungen oder ähnliche Lösungen an. Bei pneumatischer Ventilbetätigung können Sie optionale LED Anzeigen erhalten, welche sichtbar machen, wann das Tankauslass-Ventil geöffnet oder geschlossen ist. Frei in der Gestaltung sind wir auch beim Ventilausgang, ob einfaches Schweißende, Tri-Clamp, Rohrbogen oder mit Verlängerung, wir liefern die passende Lösung mit CIP/SIP Zugang oder ohne.

cGMP Tankauslass-Ventile entsprechen/erfüllen:

  • USP Class VI 121°C <87><88> ADIF, TSE/BSE
  • FDA CFR 21
  • Temperaturbereich -80°C bis 200°C
  • Ventil Größen ½“ – 4“
  • Anschlüsse: Anschweißstutzen, Tri-Clamp, weitere auf Anfrage
  • Überdruck von -1 Bar bis 10 Bar
  • Dichtungsmaterialien TFM, PTFE, EDPM, SILIKON
  • Ventilkörper Materialien 1.4404 und 1.4435
  • Sonderwerkstoffe auf Anfrage
  • PED Druckgeräterichtlinie
  • Oberflächengüte produktberührender Teile RA < 0,2 µm
  • Oberflächengüte äußerer Teile RA < 0,8 µm
  • Optional Oberflächenzertifizierung 2.2
  • ATEX II 2
  • Optional GD-T4
  • Auf Anfrage CE Ex II 2 GDX
  • CE Konformität