window.dataLayer = window.dataLayer || []; function gtag(){dataLayer.push(arguments);} gtag('js', new Date()); gtag('config', 'UA-88635728-1');
GMPTEC by JoWo-Trade| +49 (0)5182 - 58 620 62| +49 (0)5182 - 58 620 63|info@jowo-trade.de

HFC39 Kupplungen

HFC39 Kupplungen ermöglichen das sterile Diskonnektieren von Schlauchleitungen. Sie eliminieren die Notwendigkeit des Einsatzes zusätzlicher Schweißgeräte oder Komponenten wie Schlauchklemmen. Das eingebaute, automatische Ventil verhindert ein Auslaufen von Produktresten und schützt zusätzlich vor dem Eindringen von unerwünschten Organismen. Die HFC39 Kupplungen haben einen Schlauchanschluss und können mit allen gängigen Schläuchen kombiniert werden.

Beschreibung

Informationen zu den HFC39 Kupplungen

Die sterilen HFC39 Diskonnektoren verfügen einseitig über einen Schlauchanschluss in den Größen 6,4 mm bis 12,7 mm. Dadurch wird das schnelle und einfache Anschließen unterschiedlichster Arten von Schläuchen und somit eine vielseitige Nutzbarkeit der Kupplungen ermöglicht. Auf Grund der vielfältigen Größen können die HFC39 Kupplungen für verschiedene Prozesse und Produktionsmaßstäbe eingesetzt werden. Auf der Gegenseite des Schlauchanschlusses befindet sich der eigentliche HFC39 Kupplungsanschluss. Eine vollständige Verbindung besteht immer aus einem weiblichen und einem männlichen Kupplungsteil. Auch im deutschsprachigen Raum werden diese oftmals als „Female“ und „Male“ bezeichnet.

Die Bedienung der HFC39 Kupplungen ist einfach sowie intuitiv. Zum Schließen der Verbindung werden einfach beide Kupplungshälften mit leichtem Druck zusammengesteckt. Das erfolgreiche Schließen einer Verbindung wird durch ein hörbares Klicken bestätigt. Wurde die Verbindung geschlossen, öffnet sich das Ventil und gibt somit den Flusspfad frei. Außerdem ist die Verbindung gegen ungewolltes Wiederöffnen gesichert und kann nur durch Betätigen des Entriegelungsknopfes geöffnet werden. Nach dem Trennen der beiden Kupplungshälften wird der Flusspfad automatisch durch das eingebaute Ventil verschlossen. Dies verhindert, dass Produktreste aus der Leitung auslaufen und schützt das gesamte System gleichzeitig vor dem Eindringen von Verunreinigungen und Organismen.

Neben den regulären HFC39 Kupplungen mit Ventilfunktion gibt es die männlichen Kupplungen auch ohne Ventil. Außerdem stehen Verschlusskappen und Stopfen zur Auswahl. Der Einsatz der Kappen und Stopfen erfolgt, um die Anschlussstellen der Kupplungen zu verschließen und zu schützen.

Das Gehäuse der HFC39 Kupplungen besteht aus umfangreich getestetem Polysulfon. Die Herstellung erfolgt im zertifizierten Reinraum und erfüllt somit höchste Ansprüche an die Produktqualität. Weiterführende Unterlagen und Testdaten sind auf Anfrage verfügbar.

HFC39 Kupplungen können sowohl mittels Gammabestrahlung als auch im Autoklaven sterilisiert werden. Die Sterilisierung mittels Gammabestrahlung kann bei bis zu 50 kGy erfolgen, die Kupplungen können einzeln und außerdem auch zusammengebaut bestrahlt werden. Eine Sterilisierung im Autoklaven kann bei bis zu +132 °C für 60 Minuten erfolgen. Ein mehrfaches autoklavieren einzelner Kupplungen ist problemlos möglich. Im zusammengebauten Zustand sollte man auf das mehrfache autoklavieren der Kupplungen allerdings verzichten.

Der zulässige Druckbereich reicht von Vakuum bis zu 8,6 bar. Das macht diese Diskonnektoren also auch für Druckanwendungen geeignet. Bitte beachten Sie, dass die verwendeten Schläuche ebenfalls eine entsprechende Druckbeständigkeit benötigen.

Die HFC39 Diskonnektoren können ideal in vorkonfektionierten ready-to-use Assemblies eingesetzt werden. Eine Vorsterilisierung, mittels Gammabestrahlung, der Baugruppen ist möglich und somit eine sofortige Benutzung gegeben. Möglich sind zahlreiche Gestaltungs- sowie Anpassungsmöglichkeiten an Ihre individuellen Prozesse. Schicken Sie uns einfach eine Anfrage mit Ihren Wünschen und Anforderungen, wir erarbeiten gern einen unverbindlichen Lösungsvorschlag.

Besonderheiten und Eigenschaften der HFC39 Kupplungen

  • Automatische Ventilfunktion
  • Steriles Trennen
  • Aseptischer Verschluss der Leitung
  • Einfaches Handling, beispielsweise auch mit Handschuhen
  • Ergonomisches Design
  • Schnelle sowie einfaches Diskonnektieren von Segmenten
  • Autoklavierbar
  • Gammasterilisierbar
  • Fertigung im ISO Klasse 7 Reinraum
  • Hohe Temperaturbeständigkeit

Prozesse und Anwendungen

  • Steriles Diskonnektieren
  • Single-Use Assemblies
  • Multi-Use Assemblies
  • Flüssigkeitstransfers
  • Probenahme
  • Zellkultivierung, Zellernte, sowie Fermentation
  • Abfüllanwendungen
  • Fill & Finish

Konformitäten und Eigenschaften

  • USP Class VI konform
  • FDA konform
  • Frei von tierischen Bestandteilen (ADCF)
  • BSE/TSE konform

Details und Informationen zu HFC39 Kupplung

Artikelnummer Ausführung Ventil Material Schlauch-ID zöllig Schlauch-ID metrisch
HFCD17439M Female Ja Polysulfon 1/4″ 6,4 mm
HFCD17639M Female Ja Polysulfon 3/8” 9,5 mm
HFCD17839M Female Ja Polysulfon 1/2” 12,7 mm
HFCD22439M Male Ja Polysulfon 1/4″ 6,4 mm
HFCD22639M Male Ja Polysulfon 3/8” 9,5 mm
HFCD22839M Male Ja Polysulfon 1/2” 12,7 mm
HFC22439M Male Nein Polysulfon 1/4″ 6,4 mm
HFC22639M Male Nein Polysulfon 3/8” 9,5 mm
HFC22839M Male Nein Polysulfon 1/2” 12,7 mm
HFC32039 Verschlusskappe N/A Polysulfon N/A N/A
HFC30039M Verschlussstopfen N/A Polysulfon N/A N/A
Nach oben